Getan und geplant beim VEN in Schleswig- Holstein

Rückblick und neue Vorhaben                                    von Hanni Albertsen             Januar 2013

Am 12. Mai 2011 Aufruf zur Gründung einer Regionalgruppe und Infostand auf dem Gottorfer Landmarkt in Schleswig. Am 25.Juni 2011 war es dann soweit,  die Gründungsveranstaltung der Regionalgruppe Schleswig-Holstein. Sechs VENler sind gekommen, zwei Gäste und eine Menge Zaungäste, die glaubten, einen Tag des Offenen Gartens angeboten zu bekommen, wie um diese Jahreszeit landauf landab üblich.

Schnell war klar, wir wollten gemeinsam die Ideen des Vereins weitertragen, viele kennen wohl den Dreschflegel, der VEN ist für viele eher nicht bekannt. Marktbesuche, Vernetzung mit Einrichtungen, die sich mit ähnlichen Inhalten befassen, Themen über gesundes Gemüse, Anbau, Lagerung, Verwendung in der Küche, gegenseitige Besuche in unseren Gärten, Saaten und Jungpflanzentausch sollen Bestandteil der Treffen sein.

Den ersten Erfolg hatten wir mit dem 13.Gottorfer Landmarkt am 20.Mai 2012  zu verzeichnen. Eine ansehnliche Anzahl von Jungpflanzen und Sämereien zum Weitergeben sind zusammengekommen, gute Gespräche  am Infostand  inbegriffen.

Das nächste Treffen war mit dem Besuch des Barockgartens in Gottorf  verbunden. Wir erfuhren eine Menge interessanter Details über die Geschichte und die Anlage des Gartens. Eine weitere VENlerin ist dabei eingetroffen.

Es gibt sehr interessante Seiten, die Andrea Heymer gestaltet hat: www.pflanzennutzung.de  

Es ist eine Einladung an uns, bei der Landesgartenschau 2016 in Eutin einen „Küchengarten“ zusammen mit dem Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume –Flintbek/Bordesholm Bei Kiel- zu gestalten. Das ist eine schöne Herausforderung die wir gerne annehmen!

Die VEN Mitgliederversammlung und die Vorstandssitzung kommen in diesem Jahr nach Bad Segeberg. So war es naheliegend, daß Heiko Hansen, der ja in der Umgebung wohnt, in die Vorbereitungen einsteigt. Die anderen werden nach Kräften unterstützen, wenn es soweit ist. Bis dahin versuchen wir schon mal alles mögliche an ALLIUM zusammenzutragen und das Gemüse des Jahres mit nach Bad Segeberg zu tragen.

Auch in Bredstedt im dortigen Naturzentrum bahnt sich eine gute Zusammenarbeit an. Unterstützung bei einem kleinen Lehrgarten mit alten Gemüsen, Willkommen auf deren Veranstaltungen  mit VEN-Infostand, Vortrag über „Verborgene Schätze“ im Herbst...

So unterschiedlich die VENler mit ihren individuellen Gärten sind, ist  doch eine tragfähige Gruppe gewachsen.  Ich bin gespannt wie es weitergeht.