VEN beim Naturgartentag in Oberhausen/Ripshorst

Bei strahlend schönem Wetter nahm der VEN nach 2010 zum zweiten Mal am Naturgartentag in Oberhausen teil. Zwischen vielen Vereinen wie dem Nabu und einigen, wenigen kommerziellen Anbietern, stieß das Anliegen zum Erhalt der Nutzpflanzenvielfalt auf reges Interesse. Auch wenn der Besucherstrom im Vergleich zur ersten Teilnahme – wohl aufgrund des langen Wochenendes – ein wenig geringer ausfiel, wurde dies doch durch das erstmalige Angebot von Jungpflanzen wieder wett gemacht.

Raritätenbörse lockte zahlreiche Besucher nach Schandelah

Historische Tomatensorten, Chilis und Paprikasorten, Salate, Kartoffeln und viele Sämereien wurden am vergangenen Samstag interessierten Gärtnerinnen und Gärtnern auf der Raritätenbörse des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt ( VEN e.V.) in Schandelah angeboten. Trotz regnerischen Wetters war das Interesse an Jungpflanzen, Sämereien und Informationen zur Arbeit des Vereins recht groß.

Nachrichten: 

RG Mittelhessen bei „Voglers Tulpenfest“ in Linden

 

Klar, dass am 14. April draußen  noch nicht viel Gemüse zu sehen ist. Aber wir freuten uns am schönen Garten und an der  Fülle und Farbenpracht der blühenden Tulpen.  Zum Sitzen und Reden zogen wir das warme Zimmer vor- und genossen heiße Getränke, Torte und angeblich verkorkste Nussecken. Wir freuten uns, unserer neues Mitglied Stefanie und als Gast Achim begrüßen zu dürfen.

Regionalgruppen: 

In Ostsachsen tut sich was

 

Mitte Februar wurde in Bautzen auf Initiative von Birgit Fleischer die VEN-Regionalgruppe Sachsen Ost gegründet (Kontakt: beefly@web.de) Gleich am  ersten Treffen nahmen  11 Personen Teil, davon nur wenige VEN-Mitglieder. Aber das Interesse ist groß. Weitere 11 Personen möchten eingeladen werden. Sogar jemand aus Polen ist dabei, so dass man von einer Grenzen überschreitenden Gruppe sprechen kann. Und Nägel mit Köpfen machte man auch gleich.

Vorhaben 2012:

Regionalgruppen: 
Nachrichten: 

Samentüterei am 5. Februar in Biebertal

Alleine Samen abzufüllen ist furchtbar langweilig. Mit 10 Leuten um den Tisch versammelt kann es richtig Spaß machen. Monika war sogar aus dem Süden von Frankfurt  angereist. Im Gespräch spielte natürlich das Saatgut eine große Rolle; und auf diese Weise ist man auch vorbereitet auf die Beratungstätigkeit an den VEN-Ständen im Palmengarten, Hessenpark usw.  Was auf den Tüten stehen soll,  kann jeder vorab bereits in eine Excel-Tabelle tippen. Für den  Etikettenruck braucht es dann nur noch einen Klick.

Regionalgruppen: 
Nachrichten: 

Seiten