Ackerland und Siedlungen - Biotope erkennen, bestimmen, Schützen

Erscheinungsjahr: 
1999
Autor: 
Hutter, Claus-Peter (Hrsg.) + Otte, Annette + Fink, Conrad
Internetadresse: 

Auszüge der Rezension von Buchfink:
Im ersten Teil des Buches geben die Autoren eine kleine Natur- und Kulturgeschichte der Ackerland- und Siedlungsbiotope, und beschreiben dabei u. a. die Sesshaftwerdung des Menschen, die Entwicklung des Siedlungswesens und die Entwicklung der Landwirtschaft.
Das zweite Hauptkapitel befasst sich mit der Beschreibung von insgesamt 37 Acker- und Siedlungsbiotopen in Form von speziellen Steckbriefen, die jeweils auf ein bis zwei Seiten detaillierte Informationen zu den Aspekten Kennzeichen, Verbreitung / Vorkommen, Standortmerkmale, Charakteristische Pflanzen- und Tierarten, Nutzung, Ökologische Bedeutung, Gefährdung, Schutz und Pflege beinhalten. Die Steckbriefe enthalten jeweils Fotos typischer Pflanzen- und Tierarten.
Das nächste Kapitel setzt sich mit Gefährdungsursachen der Biotoptypen auseinander, wie z. B. der Intensivierung der Landwirtschaft, Umbaumaßnahmen oder Flächenversiegelungen, sowie mit Ursachen des Artenrückgangs.
Das letzte Kapitel "Die Aktion" befasst sich mit ausgewählten Maßnahmen zum Schutz und der Erhaltung der Biotope. Dabei geht es um Ackerrandstreifen und Biotopverbundsysteme, um Dorferneuerung, um alte Tierrassen, das "Grüne Band" sowie um Militärflächen als Biotope. Verschiedene Möglichkeiten für Schutzmaßnahmen werden anhand von Beispielen aus der Praxis aufgezeigt.
Es folgt ein "Kleines Lexikon" mit Begriffen zu Ackerland- und Siedlungsschutz. Das Buch enthält außerdem ein Verzeichnis von Kontaktadressen zum Arten- und Biotopschutz, sowie ein Literatur- und Stichwortverzeichnis.
 

Hut 5e

Verlag: 
Weitbrecht Verlag
Erscheinungsort: 
Stuttgart-Wien-Bern
ISSN/ISBN: 
3-522-72061-X
Gewicht in g: 
820