Film: UNSER SAATGUT – WIR ERNTEN, WAS WIR SÄEN

Zeitraum: 
Montag, 8. April 2019 - 20:00 to 22:00
Adresse: 
Kommunals Kino Pforzheim
Schloßberg 20
75175 Pforzheim
Deutschland
Veranstaltungsort: 
Kommunals Kino Pforzheim

Das Kommunale Kino zeigt am Montag, 8. April 2019 um 20 Uhr in der Filmreihe ´Lebens(t)räume´, die vielfach prämierte Dokumentation "UNSER SAATGUT – WIR ERNTEN, WAS WIR SÄEN".

Die VHS Pforzheim Enzkreis ist Koperationspartner und beim anschließenden Filmgespräch ist Wilfried Förster, Biobauer vom Schülenswaldhof, zu Gast.

"UNSER SAATGUT – WIR ERNTEN, WAS WIR SÄEN"

Ein Dokumentarfilm über die erschreckende Entwicklung auf dem Saatgutmarkt , die Zerstörung der Vielfalt.

Wenige Dinge auf unserer Erde sind so kostbar und lebensnotwendig wie Saatgut. Verehrt und geschätzt seit Beginn der Menschheit, sind die Samen unserer Kulturpflanzen die Quelle fast allen Lebens. Sie ernähren und heilen uns und liefern Rohstoffe für unseren Alltag. Doch diese wertvollste aller Ressourcen ist bedroht: Mehr als 90 Prozent aller Saatgutsorten sind bereits verschwunden. Biotech-Konzerne wie Syngenta und Bayer/Monsanto kontrollieren mit gentechnisch veränderten Pflanzen längst den globalen Saatgutmarkt. Daher kämpfen immer mehr passionierte Bauern, Wissenschaftler, Anwälte und indigene Saatgutbesitzer wie David gegen Goliath um die Zukunft der Sortenvielfalt.

Taggart Siegel und Jon Betz folgen mit ihrem Dokumentarfilm diesen leidenschaftlichen Saatgutwächtern, die unser 12.000 Jahre altes Nahrungsmittelerbe schützen wollen. Ohne es zu wissen, werden sie zu wahren Helden für die gesamte Menschheit, denn sie verbinden uns wieder mit dem ursprünglichen Reichtum unserer Kultur, die ohne die Saatgutvielfalt nicht (weiter)bestehen kann.

Dieses cineastische Highlight zu einem tatsächlich zukunftsrelevanten Thema präsentiert sich als sehr klug durchdachtes und sorgfältig durchdachtes wie gestaltetes Kinokunstwerk... (Programmkino.de)

Kontakt: 
Winfried Thein, tel. +49 7231 2800744