Ringvorlesung zu Ernährungssouveränität

Zeitraum: 
Dienstag, 7. November 2017 - 18:00 to Dienstag, 28. November 2017 - 20:00
Adresse: 
Leuphana Universität Lüneburg
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
Deutschland
Veranstaltungsort: 
Hörsaal 5

Veranstaltungsreihe „Ernährungssouveränität-praktische Ansätze“ Zeitraum: Jeden Dienstag und Donnerstag vom 07.11. bis 30.11. ab 18.00Uhr Adresse: Universitätsallee 1, 21335 Lüneburg Dienstags: Hörsaal 5 Donnerstags: 14.027 Ort: Leuhpana Universität Lüneburg

Die Veranstaltungsreihe besteht aus 8 Terminen mit jeweils anderen Refrent_innen, welche zu verschiedenen Aspekten von Ernährungssouveränität vortragen werden. Diese Referent_innen haben alle einen praktischen Hintergrund, das heißt, sie sind entweder in politischen Organisationen/ Gewerkschaften aktiv oder sind selbst Landwirt_innen. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es das Prinzip „Ernährungssouveränität“ und die zugrundeliegenden Probleme zu erklären. Wobei aber Der Fokus darauf liegen soll die Lösungsansätze vorzustellen, welche in den jeweiligen Bereichen entwickelt wurden.

07.11. Einführung in die Ernährungssouveränität. Wolfgang Gerull- Solidarische Landwirtschaft Nordheide

09.11. Selbstversorgung praktische Ansätze. Cheryl und Thomas Meiseberg-Hof Luna

14.11. 18 Jahre und kein Ende? Der politische und rechtliche Kampf um das bäuerliche Recht auf Nachbau von Saatgut. Georg Janßen- Bundesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft

16.11. Arbeitsrechte in der Landwirtschaft. E. Mitrovic - VERDI Hamburg

21.11. Freihandelsabkommen und Landwirtschaft. B. Thomsen - Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft

23.11. Lokale Nahrungskreise optimieren: Ernährungsrat Lüneburg. Prof. Dr. U. Vilsmaier - Leuphana Universität Lüneburg

28.11. Alternative landwirtschaftliche Methoden: Agroforst. J. Hartmann - Landwirt 30.11. Nahrungsknappheit als Fluchtgrund. J. Urhahn – INKOTA

Kontakt: 
Maximilianthiel@gmx.de