Saatguttagung: „Was uns ernährt – Beiträge der ökologischen Pflanzenzüchtung“

Zeitraum: 
Samstag, 27. Januar 2018 - 10:00 to 17:00
Adresse: 
Wilhelmshöher Allee 261
34131 Kassel
Deutschland
Veranstaltungsort: 
Anthroposophisches Zentrum

Der Saatgutfonds der Zukunftsstiftung Landwirtschaft fördert seit 1996 die ökologische und gentechnikfreie Pflanzenzüchtung. Zahlreiche Projekte aus den Bereichen Öko-Getreide- Gemüse- und Obstzüchtung aus dem deutschsprachigen Raum werden aus Spenden von Firmen und Privatleuten unterstützt.

Die ökologischen Pflanzenzüchter*innen reduzieren die Pflanze nicht nur auf ihren Ertrag, sondern widmen sich dem Thema Ernährungsqualität umfassend. Dr. Jasmin Peschke von der Koordinationsstelle Ernährung am Goetheanum wird in ihrem Einführungsvortrag darauf eingehen, welche Auswirkungen unser Ernährungsverhalten auf uns als einzelne Person, aber auch auf unsere Mitmenschen und unser Umfeld hat. Dr. Jürgen Fritz und Gaby Mergardt geben uns Einblick in die Bildschaffenden Methoden und zwei Getreidetechnologen berichten uns vom sortentypischen Geschmack bei Brot.

Wie diese und weitere Aspekte mit der ökologischen Pflanzenzüchtung verbunden sind, erfahren Sie bei unserer Saatguttagung zum Thema „Was uns ernährt – Beiträge der ökologischen Pflanzenzüchtung“ am Samstag, den 27. Januar 2018 im Anthroposophischen Zentrum in Kassel, zu der wir Sie heute herzlich einladen möchten.

Datum:                              27.01.2018, 10-17 Uhr

Ort:                                    Anthroposophisches Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel-Wilhelmshöhe

Veranstalter:                     Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Anmeldung:                      bis zum 24.01.2018 unter landwirtschaft@gls-treuhand.de // Telefon: 0234-5979-5172

Tagungsgebühr:               Richtpreis 35 € (enthalten sind ein Mittagessen, Kaltgetränke sowie Kaffee, Tee und Kuchen)

Kontakt: 
landwirtschaft@gls-treuhand.de