'Lukullus' §

Allgemeine Angaben
Gruppe: 
Herkunft: 
Genbank
Herkunft (Detailangaben): 
IPK Lyc 127
Erstes Vermehrungsjahr: 
2019
Vermehrung: 
Ring-Sorte (aktiv)
Benennung: 
Handelsname
Sortenspezifische Angaben
Anzahl Fruchtkammern: 
Mittelgroße Tomate
Fruchtform: 
rund
Rippung: 
ohne (glatte, regelmäßig geformte Früchte)
Fruchtgewicht: 
20 bis 50 g
Fruchtfarbe (Schale): 
rot: mittel/typisches tomatenrot
Verwendung: 
Salat-Tomate (roh)
Geschmack: 
würzig/aromatisch
Dicke (Schale): 
dünn
Fruchtfleisch: 
saftig
Ernte-/Genussreife: 
mittelfrüh; ab Mitte Juli
Schale: 
glatt
Platzfestigkeit: 
platzfest
Glanz: 
glänzend
Farbe (Fruchtfleisch): 
rot: weißlichrot
Blattform: 
fiederblättrig
Einfache Traube (eine Hauptachse)
Anzahl der Früchte pro Traube: 
13 Stück
Blütenaufbau: 
Narben verborgen im Innenkegel der Blüte (nicht/kaum kreuzungsgefährdet)
Wuchstyp: 
unbegrenzt wachsend (Stabtomate)
Freilandtauglichkeit: 
gut

Sorte aus der Roten Liste  für gefährdete Gemüsesorten (PGRDEU). Lukullus wurde von Franz Staib (Terra AG Aschersleben, Sa.-Anh.) gezüchtet und  1910 in den Handel gebracht. Kreuzungseltern sind "Dänische Export" und "Juwel". Die Sorte war 1948 - 1960 in der DDR zugelassen.

Anbaubericht 2020. Ertragreiche Sorte, die sich für viele Anbaugebiete und Kulturbedingungen eignet. Lange Ernteperiode, da die ersten Früchte Ende Juli reiften und die Kultur bis in Oktober gesund blieb. Geschmacklich gut, ausgeglichen und aromatisch.