'Königin der Frühen' §

Allgemeine Angaben
Gruppe: 
Herkunft: 
Genbank
Herkunft (Detailangaben): 
IPK LYC 125
Erstes Vermehrungsjahr: 
2019
Vermehrung: 
Ring-Sorte (aktiv)
Benennung: 
Handelsname
Sortenspezifische Angaben
Anzahl Fruchtkammern: 
Fleischtomate
Fruchtform: 
plattrund/breitrund
Rippung: 
schwach gerippt
Fruchtgewicht: 
20 bis 50 g
Fruchtfarbe (Schale): 
rot: mittel/typisches tomatenrot
Verwendung: 
Salat-Tomate (roh)
Geschmack: 
würzig/aromatisch
Dicke (Schale): 
dünn
Fruchtfleisch: 
saftig
Ernte-/Genussreife: 
mittelfrüh; ab Mitte Juli
Schale: 
glatt
Platzfestigkeit: 
platzfest
Glanz: 
glänzend
Farbe (Fruchtfleisch): 
rot: tomatenrot
Blattform: 
fiederblättrig
Doppeltraube (verzweigte Hauptachse)
Anzahl der Früchte pro Traube: 
5 Stück
Blütenaufbau: 
Narben verborgen im Innenkegel der Blüte (nicht/kaum kreuzungsgefährdet)
Wuchstyp: 
unbegrenzt wachsend (Stabtomate)
Freilandtauglichkeit: 
bedingt

Sorte aus der Roten Liste für gefährdete Gemüsesorten. 1896 zum ersten Mal in Deutschland erwähnt. Böttner 1917 beschreibt die Sorte wie folgt: " Ähnlich der Earliana (die der Autor sehr lobt, Anm.Verfasser) ist die 'Königin der Frühen' (Reine des Hâtive von Vilmorin). Sie wird geschildert als hochwachsende, lichtbelaubte Sorte. Blüten in reichblütigen Rispen, mittelgroß. Frucht groß, apfelförmig, ungerippt oder mit wenigen Rippen, rot. Eine vorzügliche, fruchtbare, viel empfohlene Sorte." Sie ist der Sortenbereinigung 1937 zum Opfer gefallen.

2019 war sie in Quedlinburg eher schwachwüchsig und sehr hitzeempfindlich, so dass der Ertrag niedrig blieb, aber mit gutem Geschmack.