Saatgutfestival

VEN-Termin: 
Ja
Zeitraum: 
Samstag, 8. März 2014 -
11:00 to 17:00
Ort: 
Königswinter bei Bonn, Drachenfelsschule und Evang. Gemeindezentrum, Friedenstr. 22 und 26

Mit den ersten wärmenden Frühjahrssonnenstrahlen freut man sich auf Balkon und Garten. Saatgut von wohlschmeckenden seltenen Sorten vieler Gemüse kann man hier direkt von erfahrenen GärtnerInnen erwerben, die sie selbst anbauen und vermehren. Schutz durch Nutzung hilft, die selbst vermehrbaren Vielfaltssorten für uns und künftige Generationen vor dem Verlust zu bewahren.

Engagierte Menschen werden darüber informieren, was sie hierzulande und weltweit tun, um die landwirtschaftliche Vielfalt mit ihren positiven Auswirkungen auf Klima und Natur, Gesundheit und Lebensfreude zur Geltung zu bringen. Hinzukommen Ausstellungen und Filme rund um die Biodiversität, auch über Streuobstwiesen, Böden und Bestäuber. Ein Bühnenprogramm bietet bebilderte Vorträge, z.B. über die Küchenzwiebel und ihre zahlreichen, oft kaum bekannten Verwandten. Sie sind das aktuelle Gemüse des Jahres.

Neben unterhaltsam Wissenswertem für jedes Alter gibt es genussreich Erfrischendes, und Frühlingskräuter werden sich dabei von ihrer besten Seite zeigen.

Das Programm ist unten angefügt. Zum Bericht über das Bonner Saatgutfestival 2013

Eintritt: Erwachsene 1,00 €, Kinder 0,10€

Veranstalter ist der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) in Kooperation mit dem Netzwerk Blühende Landschaften Königswinter. Wir danken der NRW Stiftung Umwelt und Entwicklung für die Förderung.

Wie kommt man hin?
Veranstaltungsorte sind die Drachenfelsschule und das gegenüber liegende Evang. Gemeindezentrum, Friedenstr. 22 und 26.
  • SWB Bonn:  Straßen- bzw. U-Bahnlinie 66 Richtung Königswinter / Bad Honnef bis Haltestelle Oberdollendorf (nicht: Oberdollendorf-Nord); man geht nach rechts wenige Minuten bergab, die erste Strasse links ist die Friedenstrasse.
  • DB: bis Bahnhof Niederdollendorf, nach links wenige Minuten bergauf bis zur Friedenstrasse.
  • Auto: B 42 Ausfahrt Königswinter-Oberdollendorf

PROGRAMM

Markt der Vielfalt
  •  Dreschflegel: Sorten für den Garten
  •  Regenbogenschmiede: Saatgut seltener Arten
  •  Lilatomate: Saatgut von Tomaten u.a.
  •  Burggarten Blankenberg: Kräutersaatgut
  •  Botanische Gärten Bonn: Regionale Sorten
  •  Slow Food Bonn: Essen was man retten will
  •  Kräuterschule Sonnenbraut
  •  Gemüsesortenprojekt Rheinland (+) Pfalz
  •  Pomologenverein und Biolandbetrieb Hochgürtel
  •  Oikokredit
  •  Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
  •  Netzwerk Blühende Landschaften Königswinter
  •  Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN)
u.v.m.
 
Ausstellungen
•  Was ist moderne Landwirtschaft ?
Agrarkoordination
•  Im Schulhof: Seltene Haustierrassen
Archegruppe Bergisch Land
•  Kartoffelraritäten von Linda-Retter Karsten Ellenberg
 
Zum Mitmachen
•  Saatgut-Tauschbörse von samenfesten Sorten
•  Warum und wie man Saatgut reinigt
•  Mandalas aus Samen basteln
•  Uraufführung "Unser Saatgut bleibt frei" Spontanchor, Text von Gerhard Roth
 
Unterhaltsam Wissenswertes
11.30  Eröffnung: Ulrich Kelber, Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz
12.00  Susanne Gura: Warum Sortenvielfalt in die Gärten zurückkehrt
13.00  Thomas Gladis: Die Zwiebel würzt, nährt, ziert und heilt, der Lauch tut's auch
14.00  Siegfried Kuhlendahl: Der Boden ist die Quelle aller Güter und Werte
15.00  Klaudia Hoffmann: Aus der Wildnis durch die Gartenpforte
15.45  Sabine Lütt: Alte und vergessene Gemüsearten
16.15  Klaus Berndt: Bienen und Biodiversität
Moderation: Erika Altenburg, Radiowerkstatt Bonn
 
Köstlich Erfrischendes
•  Jugendcafé und Weltladen-Café
•  Tees, Gelees und Sirup von Kräutern
•  Bärlauch-Leckereien der Kräuterpädagogin Gisela Koch
 
Filme mit Fachleuten
12.00  "Biopioniere"  (35 min) mit Siegfried Kuhlendahl, Biolandwirt
13.00  "Zukunft pflanzen"  von Monique Robin  (90 min) mit Ursula Gröhn-Wittern
 
Die Drachenfelsschule ist mit dem Deutschen Naturschutzpreis ausgezeichnet.
Regionalgruppen: 
Kontakt: 
Susanne Gura, gura@dinse.net, 0228 9480670