Saatgut ist Kulturgut: Festival in Bonn

VEN-Termin: 
Ja
Zeitraum: 
Samstag, 9. März 2013 -
11:00 to 17:00
Ort: 
Clara-Schumann-Gymnasium, Loestr./Ecke Bonner Talweg, Bonn-Poppelsdorf

Flyer Saatgutfestival

Passend zu den ersten wärmenden Frühjahrssonnenstrahlen gibt es Saatgut von wohlschmeckenden seltenen Sorten und Beratung von erfahrenen SortengärtnerInnen und Obstexperten.  Viele engagierte Menschen informieren darüber, was sie hierzulande und weltweit tun, um die landwirtschaftliche Vielfalt mit ihren positiven Auswirkungen auf Lebensfreude, Gesundheit, Klima und Natur zur Geltung zu bringen.

Die erstaunliche Vielfalt von Kartoffeln, Mais und Getreide ist in Ausstellungen zu bewundern.

Mit botanischer Malerei und Schmuck aus Bohnen in seltenen Farben und Formen betonen Künstlerinnen die Schönheit der alten Sorten.

Ein Bühnenprogramm bietet interessante Vorträge, z.B. über die Vielfalt der im Rheinland gern angebauten Bohnen, über Gentechnik oder über die „Essbare Stadt" Andernach. Es gibt eine Saatguttauschbörse und einen Workshop über die Herkunft unserer Kulturpflanzen, und Experten stellen Filme zum Thema vor.

Neben unterhaltsam Lehrreichem gibt es genussreich Erfrischendes, und Frühlingskräuter zeigen sich dabei von ihrer besten Seite.

Eintritt: Erwachsene 1€, Kinder 0,10€

Veranstalter ist der VEN in Kooperation mit der Bürgerinitiative zur Erhaltung des Nutzpflanzengartens Poppelsdorf 

Gefördert durch die NRW-Stiftung Umwelt und Entwicklung

 

 PROGRAMM

Markt der Vielfalt

• Dreschflegel: Sorten für den Garten http://www.dreschflegel-verein.de/

• Lilatomate: Saatgut von Tomaten und anderen Gartenschätzen www.lilatomate.de

• Regenbogenschmiede: Saatgut seltener Arten

• Gemüsesortenprojekt „Rheinland (+) Pfalz www.gemuesesortenprojekt.de

• Pomologenverein und Biolandbetrieb Hochgürtel: Alte Obstsorten www.pomologen-verein.de

• Netzwerk Blühende Landschaften Königsw.: Bienen brauchen Blüten  www.bluehende-landschaft-koenigswinter.de

• Slow Food Bonn: Essen was man retten will www.slowfood.de/

• Agrar Koordination und Oikokredit: Sortenvielfalt gegen Armut www.agrarkoordination.de, www.oikokredit.org

• Terre des Hommes AG Bonn: Zukunft säen www.tdh.de

• Anja Oetmann-Mennen: Bohnenschmuck www.bohnenschmuck.de

• Christel Rump: Botanische Malereien

• Bürgerinitiative Poppelsdorfer Nutzpflanzengarten http://nutzpflanzengarten.npage.de/

• Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) http://www.nutzpflanzenvielfalt.de

 

Ausstellungen

• Ährenvielfalt, von Freie Saaten www.freie-saaten.org

• Faszination Mais, von Freie Saaten www.freie-saaten.org

• Seltene Kartoffelsorten, vom Linda-Retter Karsten Ellenberg www.kartoffelvielfalt.de

• Im Schulhof: Alte Geflügelrassen www.rgtzv-hangelar.de

 

Unterhaltsam Lehrreiches

11.00 Bernd Schmitz: Gentechnik

12.00 Susanne Gura: 200 Jahre Poppelsdorfer Nutzpflanzengarten

13.00 Lutz Kosack: "Essbare Stadt" Andernach

14.00 Alexander Artmann: Kleine Bohnengeschichte(n)

15.00 Birgitta Goldschmidt: GenerationenSchulGarten Netzwerk Koblenz http://www.generationenschulgarten.de/

16.00 Sorten-Erhalter stellen sich vor

Moderation: Erika Altenburg, Radiowerkstatt Bonn

 

Zum Mitmachen

11.30 Woher unsere Nutzpflanzen kommen, mit Ursula Gröhn-Wittern

12.30 bis 17:00 Saatguttauschbörse von samenfesten Sorten (VEN)

11.00 bis 17.00 Bohnenarmbänder und Mandalas basteln

 

Filme mit Fachleuten

12.30 Zukunftsfelder – philippinische Bauern im Klimawandel (45 min) mit Ursula Gröhn-Wittern, Agrarkoordination

14.00 Transition 1 .0 (50 min) mit Gesa Maschkowski, Transition Initiative „Bonn im Wandel“

15.30 Vom Acker in die Genbank (20 min) mit Susanne Gura, VEN

 

Köstlich Erfrischendes

• Weltladenkaffee

• Regenbogenschmiede: Kräutertee-Verkostung

• Zukunftsgärten: Selbstgebackenes Brot mit Kräuterquark-Vielfalt

• Kräuterpädagogin Gisela Koch: Bärlauch-Leckereien

Kontakt: 
Susanne Gura, gura@dinse.net, Tel: 0228 9480670