Das Feuer in der Küche: Chili und Paprika sind Gemüse des Jahres 2015/16

Die Menschen haben die Vielfalt von über 2000 Paprika und Chili-Sorten aus nur fünf Arten gezüchtet. Die daraus entstandene biologische Vielfalt ist wiederum die Grundlage kultureller Vielfalt, die in den vielen verschiedenen kulinarischen Verwendungen ihren Ausdruck findet. Chilis und Paprika bereichern unsere Küche durch ihre bunte Farbenpracht und fruchtigem, teils scharfen Geschmack und ihrem sehr hohen Vitamin-Gehalt. Dieses Kulturgut muss bewahrt aber auch behutsam weiterentwickelt werden. Um dieses Kulturgut zu würdigen und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, wurden Chili und Paprika  vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) zum Gemüse des Jahres 2015/16 auserkoren.Viele Bilder, fachliche Hintergründe und Tips zum selber Anbauen finden Sie in diesem Artikel von Johannes Timaeus. Einen ergänzenden Vortrag zur Kulturgeschichte, Vielfalt und Ökologie von Chili/Paprika, der auf dem Leipziger Pflanzenmarkt gehalten wurde, finden Sie hier.

Auf der VEN website gibt es außerdem eine Kulturanleitung, sowie eine Infobröschüre, die Sie als pdf herunterladen oder in gedruckter Form hier bestellen können. Chili- und Paprika-Saatgut kann man über unsere digitale Saatgutliste erhalten. Zur Unterscheidung der botanischen Unterarten gibt es einen Pflanzenbestimmungsschlüssel