Sellerieselektion beim Workshop der RG Düsseldorf und der Bergischen Gartenarche

Mit einer gemeinsamen Aktion der Regionalgruppe Düsseldorf und der bergischen Gartenarche ist die Rettungsaktion für den "Hochdahler Markt" in die nächste Runde gegangen. Im Frühjahr hatte Eike Bretschneider von ihrer Selerie - Sorte mehrere hundert Pflänzchen gezogen, die in der Gärten der Regionalgruppenmitglieder gepflanzt wurden. Jetzt sind die Knollen geerntet. In einem Workshop liegen sie in langen Reihen im Garten von Eike Bretschneider. Die alte Dame wählt selbst die besten und sortentypischsten aus, die zur Überwinterung vorbereitet werden. Daraus sollen im nächsten Jahr die Samenstände wachsen mit der nächsten Generation Samen. Zuvor müssen sie für den Winter wieder eingegraben werden. Das Rezept von Frau Bretschneider für die Füllung der Töpfe:
40 l (bei 80Grad sterilisierte) Erde, 5 l Sand, 5 l Lavagranulat,  Je einen Becher Algomin, Bentonit und Steinmehl

Neben der Sellerieaktion steht noch Saatgutreinigung auf dem Plan des Workshops. Bei der Artenvielfalt sind alle Techniken gefragt. Stampfen, Sieben, Blasen:

Mehr Bilder vom Workshop und von der Regionalgruppe

Regionalgruppen: