Aufruf zu Saatgutspenden für Syrien

Im Krieg in Syrien wird Hunger zur Waffe, Bäuerinnen und Bauern haben sich zu einem Netzwerk "der 15. Garten" zusammengeschlossen, versuchen auf jeder Fläche Gemüse anzubauen (hier auf einem Dachgarten in einem Vorort von Damaskus) und kämpfen so für ihre Ernährungssouveränität. Es gibt weltweite Unterstützung. In Deutschland ruft der Hof Ulenkrug zu Saatgutspenden für Syrien auf. Helfen Sie mit ein Zeichen der Solidarität zu setzen!

Die Junge AbL, Aktion Agrar, die Kampagne für Saatgut-Souveränität, der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) und das Weizennotkomitee protestieren heute gegen die fehlgeleitete Förderpolitik der Bundesregierung zu Hybridweizenforschung und starten passend zum Beginn der Grünen Woche die Kampagne „Brot in Not – freier Weizen statt Konzerngetreide“. Die Initiativen veröffentlichten heute die Erklärung „Brot in Not“ und kündigten zahlreiche Aktionen in den nächsten Monaten an.

16. Januar 2017, Pressemitteilung IG Saatgut, ABL, Stiftung Aurelia

Zur Anhörung des Gentechnikgesetzes heute im Bundestag: Keine Duldung von nicht zugelassenen Gentechnik-Pflanzen auf dem Acker - Bundestagsabgeordnete müssen Aufweichung der EU-rechtlichen Nulltoleranz verhindern

Zeichnung links: Die Steckrübe, ein traditionsreiches Gemüse mit Zukunft. Zu sehen ist die Sorte 'Green Top Swede'. Quelle: MM. Vilmorin-Andrieux (1885) "The Vegetable Garden". 


Die Steckrübe oder Kohlrübe (Brassica napus ssp. napobrassica L.) ist vom VEN als Gemüse des Jahres für die Jahre 2017/2018 auserkoren worden. Wir möchten die Menschen dazu ermuntern sich in den kommenden zwei Jahren vermehrt der Steckrübe anzunehmen, in Garten und Küche zu experimentieren und das Wissen über dieses klassische Gemüse in die Welt zu tragen. Die Steckrübe ist ein Gemüse mit Tradition, aber auch mit Zukunft. Als Anregung hat die AG Gemüse des Jahres (Alexander Artmann, Elvira Stoltmann, Johannes Timaeus) des VEN einen großen Fundus an Informationen u.a. zur Züchtungsgeschichte, Sortenvielfalt, Kultivierung im Garten und Saatgutvermehrung in dem nachfolgenden Artikel zusammengetragen. Dieser Artikel kann kostenlos als Faltblatt bestellt werden und ist auch als PDF verfügbar. Eveline Renell hat die Lieblings-Rezepte einiger VEN-Mitglieder in einer schönen Rezeptsammlung und Steckrübengeschichten zusammengestellt. Über unsere Saatgutliste kann man derzeit 10 verschiedene Steckrübensorten bestellen. Über die Suchfunktion kann man sich mit dem Stichwort "Steckrübe" alle Sorten auflisten lassen.

Mit einer gemeinsamen Aktion der Regionalgruppe Düsseldorf und der bergischen Gartenarche ist die Rettungsaktion für den "Hochdahler Markt" in die nächste Runde gegangen. Im Frühjahr hatte Eike Bretschneider von ihrer Sellerie-Sorte mehrere hundert Pflänzchen gezogen, die anschließend in die Gärten der Regionalgruppenmitglieder gepflanzt wurden.  Jetzt sind die Knollen geerntet. In einem Workshop liegen sie in langen Reihen im Garten von Eike Bretschneider. Die alte Dame wählt selbst die besten und sortentypischsten aus, die zur Überwinterung vorbereitet werden. Daraus sollen im nächsten Jahr die Samenstände wachsen mit der nächsten Generation Samen. Zuvor müssen sie für den Winter wieder eingegraben werden.

Impressionen von der Mitgliederversammlung des VEN in Quedlinburg vom 17.-19.Juni

Mit Quedlinburg fand die Mitgliederversammlung in diesem Jahr in einem Ort statt, der über 2 Jahrhunderte ein Zentrum der Pflanzenzüchtung in Deutschland war. Begünstigt vom trockenen Klima hinter dem Harz und vielfältigen reichen Böden hatten sich zahlreiche Saatgutfirmen hier niedergelassen und haben die Entwicklung von Getreide- und Gemüsesaatgut entscheidend beeinflusst. Reiche Villen und große ehemalige Speicher zeugen heute noch von dieser Tradition. Im 20.Jahrhundert begann der Niedergang der Pflanzenzüchtung in Quedlinburg, von dem heute fast nichts übrig geblieben ist. Unser Mitglied Maya will an diese große Zeit Quedlinburgs erinnern und hat in einem gewaltigen Kraftakt begonnen, auf dem verwahrlosten Gelände der alten Saatgutfirma Mette einen Schaugarten einzurichten und die Schränke und Maschinen einer der letzten erst vor kurzem aufgegebenen Firmen zu zeigen.

„Eins werden mit der Natur“  will man auf der Landesgartenschau in Eutin, was sich bei einer Lage im Naturpark Holsteinische Schweiz ja geradezu anbietet. Der VEN ist dabei mit eigenen Beet und einem Team unter Leitung von Sabine Friederichsen.
Sonntag, 28.August: Tomatenvielfalt erleben

Im Foto Annegret Schöning am Eröffnungsstand des VEN am 30.04.16, dekoriert mit Steckrübe und Mangold und einem Angebot von selbst vermehrten Iris, Essbaren Dahlien und Blaue Schweden-Kartoffeln

 


 

Unsere Regionalgruppe "Keimling" war bei unserem Stand auf dem Saatgutfestival in Düsseldorf vollständig vertreten. Zusätzlich verstärkt wurde die Regionalgruppe durch Susanne Gura, Eva Rödingen und Renate Zinke. Das war auch dringend nötig, um den gewaltigen Andrang im Geschwister - Scholl - Gymnasium zu bewältigen. Alle Teile des Standes wurden stark frequentiert. Das Pflanzenquiz, betreut von Renate Zinke und Eva, die die Pflanzen in den 2 Wochen seit dem Auftritt in Bonn verzaubert hat, der Verkauf des Saatguts von Eike Bretschneider, Raimund Günster und Hanni Albertsen aus Schleswig Holstein. Hier waren Markus, Sonja, Christian und Raimund gefragt.

    Bonn, 27.2.2016 - Anläßlich des Bonner Saatgutfestivals fordert der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt, daß der Poppelsdorfer Nutzpflanzengarten nun endlich wieder für die BügerInnen und Bürger geöffnet wird. Dieser größte und mit fast 200 Jahren älteste Garten seiner Art in Deutschland vermittelt  Wissen über landwirtschaftliche Vielfalt. Er ist zentral gelegen und leicht erreichbar. Ohne Menschen, die Kultupflanzenarten nutzen, anbauen und vermehren können, würden Kulturpflanzen, anders als die meisten Wildpflanzen, nicht lange überleben.

    Seiten